Pat Four
no cover - floatrock

 

Nachdem sich die Band DOUBLEFACE im Herbst 2012 auflöste, wagen drei der ehemaligen "Doublefaces" Ulrich Föhst (Bass), Klaus Hümmer(Keyboard) und Franz Simmerl (Gitarre) im Dezember 2012 einen Neuanfang. Somit ist der Grundstein für PAT FOUR gelegt.

 12/ 2012

Es erfolgt die Einmietung und der Einzug in den Proberaum der ehemaligen Porzellanfabrik in Windischeschenbach.   

28.12.2012

Franz kontaktiert auf der Suche nach einem Schlagzeuger seinen früheren Schulkameraden Hans Bablitschky (früher „Mephistos“). Bablitschky steigt am 04.01.2013 bei der Band ein.

 01/ 2013 – 04/2014

Einige der von Ulrich und Franz komponierten Songs aus dem Repertoire der Band "Doubleface" werden übernommen, andere zum Teil neu arrangiert und/oder interpretiert.

 04/ 2014

Klaus verlässt die Formation und verfolgt seitdem eine andere musikalische Stilrichtung.

04 /2014 – 01/ 2015

 Als Trio feilen Ulrich, Franz und Hans an den Arrangements der vorhandenen Songs und machen sich daran ein live-taugliches Programm zu erarbeiten.
Die Suche nach der dringend erwünschten Verstärkung (Sänger/Sängerin, Leadgitarrist) bleibt zunächst erfolglos.

 

01/ 2015

Ulrich stellt der Band seine Bekannte Inge Hirschleb alias Patrizia vor, die - begeistert vom Songmaterial - bei der Band als Sängerin einsteigt. Insidern ist Patrizia von Formationen wie "Megavice" oder "Duniwang" bekannt.

 09/ 2015

Nach intensiver Vorbereitung entscheidet die zum Quartett angewachsene Band ein Minialbum mit insgesamt sieben Titeln einzuspielen. Neben Songs von Ulrich und Franz findet sich auch Hans‘ Erstlingswerk "My love has gone away". Die Verbindung zum „Recording Hill Studio“ von Hermann Utz in Schönsee stellt Patrizia her. Die CD „Restless“ entsteht.
Aus Ermangelung eines zweiten Gitarristen spielt Hermann bei drei Songs die Leadgitarre ein.
Der Bandname „Pat Four“ entsteht.
Die Band begibt sich auf intensive Suche nach einem Leadgitarristen, um das vorhandene Songmaterial auch live umsetzen zu können.

02/ 2016

Ulrich erinnert sich an einen entfernten Bekannten und stellt der Band den Neusorger Jürgen Schenkl vor. Jürgen steigt als Leadgitarrist bei Pat Four ein und die klassische Besetzung einer Rockband ist komplett. Ab diesem Zeitpunkt arbeitet die Band konzentriert an einem Programm für eine CD-Release-Party. Zur gleichen Zeit stößt Michael „Bablo“ Bablitschky als Tonmischer zur Band.

 01.04.2016

CD-Release-Party auf der Saalbühne im Salute (Rothenstadt)

25.07.2016
Benefiz-Auftritt beim Gartenfest des AK Asyl in Floß.
Bei dieser Gelegenheit stellt Pat Four die Sängerin Sonja Hammerer als zweite Stimme vor.

 

07 – 10/ 2016

Ausarbeiten eines abendfüllenden Konzertprogramms, welches auch neue Songs von Ulrich, Franz, Inge und Hans beinhaltet.

01.11.2016

Ulrich Föhst stirbt völlig unerwartet am späten Vormittag. Als Chef der Band reißt Uli nicht nur menschlich ein tiefes Loch. Dass Ulis Platz im Proberaum für immer leer bleiben wird, ist jedes Mal aufs Neue eine erdrückende Erkenntnis. Die Frage ob und wenn ja, wie es weitergehen soll, wird dadurch erschwert, dass Jürgen den Ausstieg aus der Band erklärt. Im Sinne des verstorbenen Bassisten entschließt sich die Band weiter zu machen und so erklärt sich Bablo Bablitschky kurzentschlossen bereit, den Bass zu übernehmen. Auch Jürgen verspürt plötzlich Lust weiter zu machen und Pat Four ist wieder komplett.

 12/ 2016

Der Proberaum wird umgebaut, um Studioatmosphäre zu schaffen. Mit dieser Baumaßnahme wird die Basis gelegt, in „studioähnlichen Verhältnissen“ zu proben und auch Demoversionen der Songs einzuspielen.

01 – 05/ 2017

Einarbeitung des neuen Bassisten Bablo. Vorbereitung eines Auftritts beim BRK-Gartenfest am 25.05.2017 (Vatertag) in Windischeschenbach mit der aktuellen Besetzung

 25.05.2017

Live-Auftritt beim BRK-Gartenfest im Festzelt. Zum ersten Mal stellt Pat Four ein vollständiges Konzertprogramm dem Publikum vor.

 06 – jetzt

Neue Songs von Inge, Franz und Hans werden in das Programm eingearbeitet.
Der geplante open-air Auftritt bei der OWV-Hütte in Weiherhammer am 22.09.2017 muss wegen der ungünstigen Witterung leider abgesagt werden.
Derzeit spielt Pat Four den Song „another stage“ von Inge ein, der dem verstorbenen Bassisten Ulrich Föhst gewidmet ist.
„another stage“ wird demnächst auf der Homepage zu hören sein.

 Stilrichtung:

Durch den Entschluss, aus dem Repertoire von "Doubleface" Songs zu übernehmen, waren und blieben die unterschied­lichen Vorlieben der Bandmitglieder (Ulrich – progressive rock) und Franz (New Wave und Punkrock) und der Kombination dieser Einflüsse die Grundlage für den Stil und Sound von Pat Four.

Zusätzlich geprägt durch die Kompositionen von Hans und Inge entstand das abwechslungsreiche und Stilrichtungen überschreitende Programm der Band.

So entwickeltesich die Stilrichtung FLOATROCK

Die Band

 Patrizia         vocals, acoustic guitar

Sonja            backing vocals

Hans             drums

Franz            guitars

Jürgen         (lead) guitars 

Michael         bass and cables, mics, sound, mixing, ...

"Ehemalige"

Ulrich            bass, dulcimer, synthi, (passed away on November 1st 2016)


Die Musik

no-cover-rockmusic, we call it FLOATROCK

 Restless-CD

 CD "RESTLESS" kann über das Kontaktformular bestellt werden.